Die Polstermöbel von Seats and Sofas sind alle entwickelt um jahrelangen Sitzkomfort zu bieten. Die Lebensdauer einer Couch wird jedoch maßgeblich nicht nur durch den Bezugsstoff sondern auch die Intensität der Nutzung und der Pflege beeinflusst. Um sicherzustellen, dass Sie lange Freude an Ihren Möbeln haben, geben wir Ihnen nachfolgend einige Tipps und Hinweise für die richtige Nutzung und Pflege.
Unterschiedliche Bezüge benötigen unterschiedliche Pflege. Wählen Sie daher bitte zunächst den Bezug Ihrer Garnitur:

Leder
Kunstleder
Stoff

Leder | Eigenschaften
Leder ist ein wunderbares Naturprodukt mit allen Merkmalen des Lebens. Leder ist eine Tierhaut, die im Gerbprozess in verschiedenen Arbeitsgängen Dauerhaftigkeit, Geschmeidigkeit und die endgültige Farbe erhalten hat. Die Spuren, die das Leben in die Haut geschrieben hat, können dabei jedoch nicht entfernt werden. Narben, Mastfalten, Insektenstiche und Miststellen bleiben durch alle Prozesse hindurch im Leder. Diese natürlichen Unregelmäßigkeiten sind wichtige Merkmale von echtem Leder und unterscheiden es so von synthetischen Imitationen.

Eine neue Ledergarnitur wirkt anfangs noch glatt und steril. Es dauert einige Zeit, bis die Garnitur richtig gemütlich wirkt. Dabei entstehende Falten und Wellen sind kein Zeichen minderer Qualität, sondern basieren auf der natürlichen Dehnfähigkeit des Leders, welche eine der charakteristischen Eigenschaften von Leder ist. Bei der Herstellung wird dieser Eigenschaft von Leder Rechnung getragen. Hierbei wird natürlich auch darauf geachtet, dass es in der unter dem äußeren Bezug liegenden Schicht nicht zu einer Faltenbildung kommt, so dass das Leder keinen Schaden nehmen kann. Auch die Polsterung passt sich im Gebrauch an. Die Verarbeitung unterschiedlich dehnbarer Polster- und Bezugsmaterialien ist für einen guten Komfort unerlässlich. Es kommt daher bei Polstermöbeln konstruktions- und materialbedingt grundsätzlich zu unterschiedlich stark ausgeprägter Faltenbildung. Im Bereich der Polsterung kommt es, insbesondere in den ersten Monaten der Benutzung, zum sogenannten „einfedern“. Durch den Gebrauch verliert das Sitzpolster die anfängliche Steifigkeit und erreicht seine volle Elastizität. Es kann sich eine leichte Muldenbildung ergeben, die unbedenklich ist. Diese typische Eigenschaft von Polstermöbeln ist normal und stellt keinen Grund zur Beanstandung dar.

Leder | Pflege
Die Eigenschaften von Ledermöbeln und deren Pflege werden hauptsächlich durch das Vorhandensein oder Fehlen einer schützenden Schicht bestimmt. Für die alltägliche Pflege kann Glattleder abgesaugt und mit destilliertem oder abgekochtem, kaltem Wasser (wichtig wegen Kalkrandgefahr, prüfen Sie Ihre Wasserhärte) und neutraler Seife und einem sauberen Tuch gereinigt werden. Achten Sie darauf, dass an dem Tuch keine Rückstände anderer Reiniger vorhanden sind. Die Seife muss anschließend vollständig vom Leder entfernt werden, um Ränder zu vermeiden.  Seats and Sofas bietet Ihnen ein spezielles Pflegeset an, das in Zusammenarbeit mit der Lederindustrie entwickelt wurde. Dieses Seats and Sofas Leather Protection Set verfügt über eine gute Tiefenwirkung und verleiht der Garnitur eine unsichtbare Schutzschicht. Widrige Einflüsse, wie Schmutz, Fett und Feuchtigkeit haben es so schwer, in das Leder einzudringen. Zucker- und eiweißhaltige Flecken (z.B. Kaffe/Tee und Cola) können damit leicht entfernt werden. Nach dem Trocknen ist das Leder wieder weich und die Farben leuchten wieder kräftiger. Das Mittel ist geeignet für Semi-Anilinleder und gedecktes Leder. Das beste Resultat erhalten Sie, wenn Sie Ihre Garnitur direkt nach Erhalt damit behandeln, so dass Flecken erst gar nicht eindringen können. Für einen „frischen Teint“ reicht es dann aus, wenn Sie zwei Mal im Jahr mit dem Leather Protection Set gemäß der Gebrauchsanleitung behandeln.  Bitte beachten Sie immer, dass während der Reinigungsphasen die Ledergarnitur nicht benutzt werden darf. Sonst wird das Leder gedehnt und sieht verbeult aus. Benutzen Sie das Mittel nicht für Ihre Kunstledergarnitur, hierfür bieten wir spezielle Pflegeprodukte an.

In letzter Zeit werden immer wieder Warnungen für Jeanskleidung ausgesprochen. Besonders neue Jeans können Farbe abgeben, die einen blauen Film auf dem Leder- oder Stoffbezug hinterlässt. Ein Schutz davor ist kaum möglich (besonders auf hellen Bezügen), auch das Entfernen von solchen Farbanträgen gestaltet sich sehr schwierig. Aus diesem Grund: Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Do’s und Don’ts

Vermeiden Sie scharfe Gegenstände, die Kratzer und Risse verursachen können. Denken Sie auch an Stifte, Jeansapplikationen, Reißverschlüsse und Ihre Haustiere.

Vermeiden Sie auch das Ablegen von Tageszeitungen auf Ihrer Garnitur, die Druckerschwärze kann abfärben und lässt sich evtl. nicht mehr entfernen. Seien Sie besonders vorsichtig mit Jeansbekleidung, besonders neue Jeans geben oft Farbe ab, die sich nicht mehr oder nur schlecht wieder entfernen lässt. Besonders auf hellen Stoffe, Ledern und Kunstledern ist Jeans ein Risiko.

Stellen Sie Ihr Sofa ohne direkte Sonneneinstrahlung auf, achten Sie auf schützende Vorhänge oder Jalousien. Durch direkte Sonneneinstrahlung kann der Bezug ausbleichen und Leder kann austrocknen.

Vermeiden Sie auch, das Sofa zu nah an einen Heizkörper zu platzieren. Nicht nur, dass dies im Winter Ihre Heizkosten erhöht, der Bezug des Sofas kann dadurch auch Schaden nehmen. Leder kann austrocknen und auch seine Farbe verlieren.

Benutzen Sie die Armlehnen nicht als Sitzplatz und stehen Sie nicht auf dem Sofa.

 

Pflegeprodukte
Neben der alltäglichen Reinigung und Pflege ist regelmäßige intensive Pflege notwendig. Seats and Sofas bietet ihnen die richtigen Pflegeprodukte an, damit Sie lange Zeit Freude an ihren schönen Sofas haben.

Seats and Sofas Leather Protection Set (für Leder)
Textile & Leather Protector (Fleckenabwehrspray für Stoff und Leder)